Hedi hat's geschafft!

am .

Hallo Sizilien...
Hallo Sizilien...

Hallo Sizilien...
Hedi hat es geschafft – in 51 Tagen von Remscheid nach Sizilien

Dr. Hedwig „Hedi“ Weilenmann-Krüger, mehrfach Rennärztin bei unseren Veranstaltungen, ist am 1.6.2016 zu einer Fahrradtour von Remscheid nach Sizilien aufgebrochen.

Zunächst radelte sie 1983 km über die Schweiz bis Rom. Ihre Route führte sie über den Passo dello Spluga. Schlechte Straßen und Wege, gesperrte Straßen und unangenehme Begegnungen mit Hunden waren nicht so schön. Die Italiener, mit denen sie sprach, rieten ihr von der weiteren Reise ab. Es sei zu gefährlich.

Sie machte in Rom eine Pause und flog zurück nach Hause. Dort wurde die weitere Route neu geplant und das Reiserad gegen das MTB getauscht.
Mit dem MTB ging die Tour dann von Rom aus weiter. Insgesamt wurden es dann 3014 km, welche an 51 Fahrtagen zurückgelegt wurden.

Der Weg
Der Weg

Der Weg

Auf dem Bild sieht man Hedi vor dem Ätna auf Sizilien.

 

 

 

Die Tour war eine Aktion für das Bergische Kinderhospiz.
Der RV Adler hat sich sofort mit einer Spende von € 200,- an der Aktion beteiligt und hofft, dass viele weitere Spenden eingegangen sind.

Tolle Aktion und Leistung von Hedi, vielen Dank.

Ergebnisse des vereinsinternen Bergzeitfahrens '16

am .

Nach getaner Arbeit gab's zur Belohnung wieder ein Grillwürstchen und andere Leckereien

Nach getaner Arbeit gab's zur Belohnung wieder ein Grillwürstchen und andere Leckereien
Vergangenen Freitag, 20.05., fand das alljährliche Bergzeitfahren der ADLER statt. Es galt wie in den Vorjahren, startend aus Porta Westfalica ordentlich Höhenmeter zu bewältigen – egal ob auf Rennrad oder Mountainbike. Trotz des bergisch trüben und trockenen Sommerwetters wagten dieses Jahr nur jeweils 6 Rennradfahrer und Mountainbiker den Aufstieg gen Grillstand.

Bei den Rennradfahrern konnte Arndt Roehrig mit einer Zeit von 07:06min die schnellsten Beine beweisen, gefolgt von Mike Milling und Manuel Ochs.

Bei den Mountainbikern holte sich Alex Gläser mit 8:10min den ersten Platz, konnte aber erneut nicht den Streckenrekord von 08:10min knacken, den er vor 3 Jahren selbst aufgestellt hat. Platz 2 ging an Jan Hallbauer, 3 an Friedrich Pembaur.

Wie üblich, wurde im Zielbereich gegrillt und für ausreichend Stärkung für den Rückweg gesorgt. Pünktlich nach Abbau war es dann übrigens auch vorbei mit der trockenen Witterung, typisch bergischer Sommertag eben. Die detaillierte Ergebnisliste kann [ hier ] eingesehen werden, Fotos vom Event folgen demnächst noch auf Flickr.

ADLER Bergzeitfahren 2016 am Freitag, 20.05.

am .

Bergzeitfahren 2016 - Auf die Plätze, fertig, ...!

Bergzeitfahren 2016 - Auf die Plätze, fertig, ...!

Das vereinsinterne Bergzeitfahren steht wieder an! Am kommenden Freitag, 20.05., gilt es wieder, alleine den Kampf gegen die Uhr zu führen - egal ob als Rennradfahrer oder Mountainbiker. Sowohl auf der Straße als auch im Wald warten zwei anspruchsvolle Anstiege! Starts sind ab 17 Uhr möglich, Startort ist wieder der Parkplatz an der Wupperstraße, genauen Ort findet ihr [ hier auf GMaps ]. Die Adler Jugend trifft sich wie gewohnt um 16.45 am Lüttringhauser Treffpunkt Barmer Str. Ecke Beyenburger Str. und fährt von dort gemeinsam zum Start.

Es wird auch wieder im Ziel gegrillt, auch Fans und Familie sind dazu neben den Fahrern natürlich herzlich eingeladen. Wer direkt zum Grill kommen will, findet ihn auch ab 17 Uhr [ hier ] aufgebaut. Dort kann dann neue Kraft für den Rückweg getankt werden.

Bitte haltet aufgrund der aktuell eher unbeständigen Wettervorhersage die ADLER Seite im Blick - bei durchgängigem Regen wird die Veranstaltung auf einen schöneren Tag verlegt.

Erstes Podium einer Adler Läuferin

am .

Fotocollage von Birgits Halbmarathonerfolg auf Malle

Fotocollage von Birgits Halbmarathonerfolg auf Malle
Vergangenen Sonntag, 20. März 2016, schrieb Birgit Henke ein Stück ADLER-Geschichte. Sie kam als erste Läuferin unseres Vereins bei einem Halbmarathon in Palma auf den ersten Platz ihrer Altersklasse (W50). Hierzu absolvierte sie die zwei eher flache Runden durch die Inselhauptstadt in einer Zeit von 1:48:54.

Gestartet wurde an der berühmten Kathedrale am Hafen von Palma - die ebenso die Kulisse für den Zieleinlauf war. Bleibt nur zu hoffen, dass Birgit dennoch dem Radfahren treu bleibt und uns hoffentlich auch etwas vom frühlinghaften Wetter mit nach Remscheid bringt!

Indoor-Cycling beendet - Outdoor-Saison kann beginnen

am .

Das vom Adler angebotene [ Indoor-Cycling ] ist nun für den Winter 2015/16 offiziell beendet, weil die Nachfrage in den letzten Wochen sank und die Temperaturen ja sehr bald (hoffentlich) steigen werden. Auch mit wenigen Teilnehmern kam der Spaß bei den Trainingseinheiten nicht zu kurz und eine Fortsetzung im nächsten Winter ist in Planung - gerne dann auch wieder mit mehr Teilnehmern. Wir werden euch jedenfalls rechtzeitig an dieser Stelle über eine Wiederaufnahme des Angebots informieren.

Adler werden berühmt...

am .

berühmt, berühmt, berühmt...
berühmt, berühmt, berühmt...

berühmt, berühmt, berühmt...
TV-Dreh mit Beteiligung von Adler-Mountainbikern
(Vorbericht)

So schnell kann es gehen.  Anfang November erhielt unser Geschäftsführer Dirk Lepperhoff eine Anfrage der TV Produktionsfirma REDSEVEN ob es beim RV Adler Lüttringhausen 5 fitte Mountainbiker im Alter von 60 Jahren +/-  gäbe, die ggf. an einem TV-Dreh mitwirken würden, wobei diese fünf nicht die Protagonisten sein würden.
Kurzentschlossen meldete sich das Adler-Team „Veterano“  in Person, Helmut Pott, Wolfgang Hoffmann, Bernd Niebuhr und Willi Kaiser geschlossen an. Den 5. Mann hatte Dirk bereits nominiert. Nach vielfacher Kommunikation mit REDSEVEN wurden wir tatsächlich für den Dreh eingeladen. Leider wurde der 5. Kandidat krank, sodass wir einen Ersatz-Biker benennen mussten. Hier half der Zufall, denn einen Tag zuvor hatte ich mit Klaus Michels, unserem vielfachen Eifelmarathon-Guide telefoniert und von dem Dreh erzählt. Ein weiterer Anruf genügte um Klaus als 5. Mann zu gewinnen. So starteten wir am 26.11. bei Nieselregen mit gut geputzten Bikes und einem neuen Adler Trikotsatz ausgerüstet nach Olpe, wo wir in unmittelbare Nähe zum dortigen Bikepark von einer netten Redseven-Dame herzlich empfangen wurden. Von Ihr erhielten wir erste Informationen und Instruktionen zum Tagesablauf.
Ich kann vorwegnehmen, dass wir einen schönen, lustigen und interessanten Tag erlebt haben.
Aus rechtlichen Gründen darf ich an der Stelle noch keine weiteren Details preisgeben. Nur so viel sei gesagt: In meiner bisherigen Biker-Laufbahn habe ich noch nie so oft, und in so kurzer Zeit, der Schwerkraft folgen müssen wie an diesem Tag. Mein Trost, den Anderen erging es nicht viel besser. Nach Drehende konnte wir uns bei einem gemeinsamen Abendessen mit allen Darstellern und der gesamten Filmcrew (insgesamt ca.30 Pers.) stärken und den Tag nochmal Revue passieren lassen.
Einen Gesamtbericht, mit Bildern und Filmmaterial dürfen wir erst nach Freigabe des Senders, bzw. nach Festlegung des definitiven Sendetermins veröffentlichen, ebenso die Namensnennung des Senders.  Angepeilt wird ein Sendetermin zwischen der Fußball Europameisterschaft und den Olympischen Spielen 2016. Wir melden uns rechtzeitig mit Informationen zur Sendung.
Bis dahin Allen eine schöne Zeit und viel Spaß beim Radfahren.

Willi Kaiser
RV Adler Lüttringhausen