Nachberichte zu den Rennen am Hockenheimring und in Gelsenkirchen

am .

Die Rennradabteilung des RV Adler Lüttringhausen zeigt dieses Jahr wieder erhöhte Wettkampflust. Hier noch zwei nachgelieferte Rennberichte der Asphaltbezwinger.

GCC Rennen auf den Hockenheimring

Adler Mike Milling während seiner Flucht nach vorne aus dem Hauptfeld

Adler Mike Milling während seiner Flucht nach vorne aus dem Hauptfeld
Am 10.05. um 6 Uhr morgens startete Mike Milling seine Anreise zum Hockenheimring. Drei Stunden und eine Nachmeldung für die 60km Strecke später, blieb dann vor dem Rennstart noch etwas Zeit, das gute Wetter zu genießen. Während des Renngeschehens konnte Mike gut mithalten und mittels Ausreißversuch aus dem geschlossenen Hauptfeld auch ein schönes Einzelfoto vom Sportografen erzielen. Nach 1:22:07 waren die 60km auch schon in einem Renntempo von ca. 42 km/h zurückgelegt, was Mike den 56. Platz insgesamt und den 16. Platz in seiner Altersklasse erbrachte.

 

Gelsenkirchen

06.06. in Gelsenkirchen. 56 Starter fanden sich zum Rennen der Jedermänner zusammen und bildeten für diesen Renntag auch den traurigen Teilnehmerrekord über alle Rennklassen. Bei kuschligen 30 Grad und strahlendem Sonnenschein waren 54x1,1km auf den Parkplätzen der Schalkearena zu absolvieren. Mike Milling erwischte hier einen guten Start und konnte im Hauptfeld ein solides Rennen abliefern. Manuel Ochs blieb in der Verfolgergruppe und trug in dieser maßgeblich zur Tempoarbeit bei. Platzierungen gab es leider keine, da es Probleme mit den BDR Regularien gab.

Nachlese: Fischeln, Frankfurt und Frechen

am .

Hier noch ein paar Berichte nachgereicht zum Thema Stadt mit F.

Am 26.04. ging Mike Milling in Fischeln an den Start. Der 1,6km lange Kurs umfasste 6 Kurven und es war eine aus Zeitgründen verkürzte Gesamtdistanz von 20km zu fahren. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 39,7 km/h konnte sich Mike im Hauptfeld halten und als 17. die Ziellinie überqueren.

Nächstes F, wobei hier der bekannte Satz mit X wohl passender wäre .. Manuel Ochs, Jens Landwehr und Raoul Henke hatten schon alles geplant für die Anreise zum Jedermann-Rennen nach Frankfurt am 1. Mai, als erst am letzten Abend vorher klar wurde, dass das Rennen nicht stattfinden wird. Grund dafür war der geplante Bombenanschlag, dessen beiden Haupttäter zwar am Donnerstag festgenommen wurden, die Polizei aber das Sicherheitsrisiko für die traditionsreiche Veranstaltung am als zu hoch einstufte und die Absage erwirkte.

Und noch ein letztes F, diesmal Frechen. Dort startete ich (Patrick Halbach) beim Frechener Frühlingslauf über 10km. Der Kurs war recht flach und in zwei 5km-Runden inklusive Sprintwertung auf den letzten 75m vor dem Ziel aufgeteilt. Schnell in ein gleichmäßiges Tempo gefunden, konnte ich bei bestem Laufwetter alles rausholen und schon nach der ersten Runde in 18:39min schien das Ziel, eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 4min/km zu überbieten, sicher erreicht. Daran änderte auch die zweite Runde mit 19:11min nichts, sodass ich schließlich nach 37:51 als 12. gesamt und Zweiter in der Männer Hauptklasse die Ziellinie überqueren konnte. In der Sprintwertung kam ich mit 2 Sekunden Rückstand auf Platz 1 ebenfalls auf 12. In zwei Wochen folgt dann ein Halbmarathon in Essen, bei dem ich ein ähnliches Renntempo plane.

Saisonstart fürs Rennrad-Training

am .

Seit ein paar Wochen hat das Rennrad-Training des RV Adler wieder begonnen - jeden Dienstag und Donnerstag trifft sich nun wieder die Rennradgruppe des RV Adler am altbekannten Treffpunkt in Remscheid Lüttringhausen (siehe [ Übungszeiten ]). Gefahren wird je nach Bedarf in mehreren Leistungsgruppen, Neulinge sind bei uns gern gesehen. Von Lüttringhausen geht's zumeist ins Oberbergische Richtung Radevormwald, Hückeswagen und Wipperfürth. Abfahrt vom Treffpunkt ist 17.30 Uhr, Voraussetzung ein geeignetes Rennrad (technisch einwandfreier Zustand), Helm sowie Spaß am Fahren in der Gruppe.

Rennrad

am .

Der RV Adler Lüttringhausen bietet zweimal wöchentlich ein gemeinsames, unentgeltliches Vereinstraining an, an dem auch Nicht-Vereinsangehörige teilnehmen können.

 

Wann und Wo:

Wir treffen uns Dienstags und Donnerstags, wenn es das Wetter zulässt.

Treffpunkt ist in Remscheid Lüttringhausen der Parkplatz an der Ecke Barmer Str./Beyenburger Str.

Abfahrt vom Treffpunkt ist um 17.30 Uhr

Treffpunkt auf Google Maps

 

Anforderungen:

Ein funktionstüchtiges Rennrad, eigenverantwortliche Versorgung für unterwegs (Trinkflasche, Riegel, ...), Pannenmaterial (Ersatzschlauch, Pumpe, Reifenheber) und natürlich einen Helm sollte jeder Teilnehmer mitbringen.

Die Geschwindigkeit der Gruppe wird an den langsamsten Teilnehmer angepasst, es wird keiner unterwegs zurückgelassen!